Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Meine Philosophie ist Freundlichkeit.

 

Dalai Lama

 

Philosophie 

 

Meine Arbeitsweise

basiert auf Wissen und Erfahrungen im Bereich Körperorientierter Psychotherapie, den Archetypen der Seele nach Dr. Varda Hasselmann und Frank Schmolke, Reinkarnationstherapie und Rebirthing, gepaart mit hoher Sensitivität und Intuition.

In meinen Sitzungen lösen sich verhärtete überflüssige Masken mit ihren entsprechenden Konditionierungen durch tatsächlich gefühltes Erleben.

 

Meine Philosophie

Urängste und die Erfahrungen damit sind notwendig für die menschliche Entwicklung. Dabei geht es um die Entfaltung der Liebesfähigkeit der einzelnen Seele über viele körperliche Existenzen hinweg. Unter Urängsten verstehe ich die Angst vor Unzulänglichkeit, vor Lebendigkeit, vor Wertlosigkeit, vor Unberechenbarkeit, vor Mangel, vor dem Verletztwerden und vor Versäumnis. (Archetypenlehre Dr. Hasselmann/Schmolke )

 

Wir leben in der Polarität

Pol und Gegenpol gehören untrennbar zusammen! Niemals dürfen wir einen dieser Pole ausschließen! Licht ohne Schatten ist nicht möglich, und das gilt für alle Gegensätze.

 

Umwelt als Spiegel

Alles, was sich in der Innenwelt eines Menschen abspielt, spiegelt sich analog in der Außenwelt. So sind z.B. Krankheiten Spiegel und Sprache unserer Seele oder unser Beziehungspartner Spiegel unserer selbst. Wenn wir z.B. Kontakt zu Menschen haben, die aggressiv und gewalttätig sind, ist davon auszugehen, dass diese unser eigenes unbewusstes Aggressions- und Gewaltthema spiegeln.

 

Unser Leben entspricht dem Eisbergmodell

1/7 unseres Bewusstseins liegt über dem Wasser, 6/7 darunter, so viele Persönlichkeitsanteile und Eigenschaften, die im Unbewussten schlummern! Diese Schatteninhalte sind es, die uns durch Vorstellungsfilter auf Mitmenschen und Situationen schauen lassen, die jenen jedoch nicht entsprechen. So entstehen Missverständnisse, Vorurteile, Trennungen, Krieg usw.
Wenn unser Leben aus den Fugen gerät, das "Schicksal" zupackt in Form von Krankheit, Beziehungsproblemen, Vergewaltigung, Missbrauch oder Arbeitslosigkeit etc., dann wollen wir diese unangenehmen Situationen schnellstmöglich aus unserem Leben verbannen. Die Frage hier aber lautet: Was fehlt?
Etwas, das Teil des Unbewussten ist, möchte in unser Bewusstsein gehoben werden.
Es geht nicht darum, etwas los zu werden, sondern das, was zu uns gehört, zurück zu holen!

 

Bücher, die ich für unbedingt lesenswert halte

 

"Welten der Seele", "Archetypen der Seele", "Weisheit der Seele"," Die Seelenfamilie", "Wege der Seele", "Die 7 Archetypen der Angst" von Varda Hasselmann und Frank Schmolke,

sowie von Varda Hasselmann "Die Seele der Papaya"

 

"Einweihung" von Elisabeth Haich

 

"Der Junge ohne Schatten" von Michael Roads

 

"Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest" von Eva Maria Zurhorst, "Beziehungsglück" und ihre DVD "satt & glücklich"

 

"Wenn Sex intim wird" von Dr. Krishnananda Trobe & Amana Trobe

 

"Zeit für Liebe", "Zeit für Weiblichkeit", "Zeit für Gefühle", "Zeit für Männlichkeit" von Diana Richardson